Miami Tag 1, 2 und 3

Sonntagmorgen anlegen im Port of Miami

Sonntagmorgen anlegen im Port of Miami

großer Fang in der Dolphin Mall

großer Fang in der Dolphin Mall

Sonnenuntergang über Miami Downtown

Sonnenuntergang über Miami Downtown

13. Februar

Hallo! Tut mir Leid das ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich hatte es bis jetzt verdrängt zu schreiben. Jedenfalls sind wir Sonntag frühs problemlos von dem Schiff runter und sind dann per Taxi zu unserem Hotel „Wyndham Garden Miami South Beach“ gefahren. Allerdings konnten wir noch nicht in unser Zimmer sondern mussten bis um 4 nachmittags warten. Also haben wir unsere Badesachen und Sonstiges zusammengepackt und sind zum Strand. Leider konnten wir bis jetzt noch nicht ins Wasser, weil es Strömungen sowie Portugiesische Stabsgalleren ( das sind ecklige, lila Quallen) gibt. Es ist zwar erlaubt aber man muss ja nicht gleich alles überstürzen. Am Nachmittag wurde es uns dann am Strand zu windig und wir sind etwas essen gegangen und dann wieder zum Hotel. Zum Glück konnten wir nun ins Zimmer, welches uns nicht gerade vom Hocker haut. Aber es ist schon okay, man hat halt bloß keine Frischluft, weil das Fenster nicht auf geht. Abends haben wir uns dann aufgemacht in die Shoppingstraße ein Stück entfernt. Allerdings kann man da fast nichts bezahlen.
Vorgestern sind wir wieder am Vormittag an den Strand gegangen, haben um den Mittag herum ein Nickerchen im Hotel gehalten und sind abends einkaufen gegangen. Wie schon gesagt sind dort sehr viele sehr teuere Läden weshalb unsere Ergebnisse fast nur aus einem Laden stammen. Vielmehr als das wir dann noch essen waren kann man zum Montag gar nicht sagen. Gestern war da schon einiges mehr los. Unser Tagesziel die Dolphin Mall (Mall, das ist ein großes Einkaufzentrum) haben wir mit dem Bus angesteuert. Erst ist es sehr interresant mit einem Bus durch Miami zu fahren, aber das wird dann auch eintönig. Jedenfalls ist es leichter als man es sich vorstellt, da es eigentlich nicht wirklich viele Busse gibt. Aber es hatte sich gelohnt, denn die Mall war wirklich unglaublich. Überall Geschäfte und die meisten konnte man auch bezahlen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Papa, der meistens vor dem Geschäft wartete und dabei eine riesige Geduld aufbrachte. Nur etwas kalt war es in der Mall aber einen Jacke war ja schnell gekauft. Halb 5 sind wir dann noch nach Bay Side gefahren um weiter einzukaufen. Das war aber im Gegensatz zur Dolpin Mall eher enttäuschend. Aber es war ein schöner Tag der eigentlich nur aus shoppen bestand.
Dieser Beitrag wurde unter Reisebereicht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.